Dienstag, 7. April 2015

Kloster Maulbronn | Allgemeines DIE MAGNOLIE IM KREUZGANG

Gespannt warten viele Fotofans und Klosterbesucher auf ein alljährliches Frühlings-Highlight im UNESCO-Denkmal Kloster Maulbronn: die Blüte des Magnolienbaums im Kreuzgarten des einstigen Zisterzienserklosters. Jetzt zeigt das „Blühbarometer zur Magnolienblüte“ immer aktuell die Entwicklung der Blütenpracht – von den ersten Knospen, bis die Blüten zu Boden fallen. Zu finden ist es im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.

Die berühmte Magnolie von Kloster Maulbronn steht kurz vor der Blüte

Gespannt warten viele Fotofans und Klosterbesucher auf ein alljährliches Frühlings-Highlight im UNESCO-Denkmal Kloster Maulbronn: die Blüte des Magnolienbaums im Kreuzgarten des einstigen Zisterzienserklosters. Jetzt zeigt das „Blühbarometer zur Magnolienblüte“ immer aktuell die Entwicklung der Blütenpracht – von den ersten Knospen, bis die Blüten zu Boden fallen. Zu finden ist es im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.

NATURSCHAUSPIEL IM KREUZGANG
Der Anblick ist fast schon legendär: Je nach Witterung öffnen sich irgendwann im April nach und nach die rosa Blütenkelche der Magnolie im Kreuzgarten des UNESCO-Denkmals Kloster Maulbronn. Als Service für alle Magnolien-Fans und solche, die es noch werden wollen, findet sich jetzt wieder aktuell im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten ein „Blühbarometer“: Unter der Adresse von www.kloster-maulbronn.de hält es alle Neugierigen über die Entwicklung der Blüte des alten Magnolienbaums im Kreuzgarten auf dem Laufenden. In regelmäßigen Abständen werden neue Bilder eingestellt, die über den aktuellen Entwicklungsstand der Magnolienblüte informieren.

GOTISCHE ARKADEN UND DIE KLOSTERKIRCHE ALS HINTERGRUND
Der große Magnolienbaum des Klosters Maulbronn ist eine besondere Attraktion. Immer in den ersten wärmeren Frühlingstagen beginnt er, seine zarten Blüten zu öffnen. Das Ungewöhnliche an dem exotischen Frühjahrsblüher: Er wächst mitten in der Klausur des einstigen Zisterzienserklosters, im Kreuzgarten. Umgeben von den Flügeln des gotischen Kreuzgangs bietet der exotische Baum mit seiner überwältigenden Blüte ein außergewöhnliches Bild. „Die Magnolie zieht im Frühjahr immer viele Besucher an“, erklärt Peter Braun, der Leiter der Klosterverwaltung Maulbronn. Viele Fotofans seien dabei, „viele kommen aber auch einfach auch nur, um den sagenhaften Anblick zu genießen“.

INFORMATIONEN
Kloster Maulbronn
Klosterhof 5
75433 Maulbronn,
Telefon +49(0)70 43.92 66-10
Telefax +49(0)70 43.92 66 -11
<link>info@kloster-maulbronn.de.

Download und Bilder