EIN PERFEKT ABGESTIMMTER TERMIN GRUPPENFÜHRUNGEN

Sie möchten eine Führung für Ihren Verein oder Ihre private Gruppe buchen und sind auf einen bestimmten Tag angewiesen? Oder Sie interessieren sich für ein spezielles Thema? Wir richten uns nach Ihnen! Für die hier angebotenen Gruppenführungen können Sie Ihren ganz persönlichen Termin vereinbaren.

DIE ENTDECKUNG EINER ANDEREN WELT

REFERENT:  Dr. Hermann Diruf

Maulbronn – ein großartiges Architekturensemble, an dem sich bis heute klösterliches Leben im Mittelalter nachvollziehen lässt. Selbst nach Auflösung des Klosters wurde die Anlage unter den württembergischen Herzögen mit Speicher- und Verwaltungsbauten und dem Jagdschloss weiter ausgebaut. Bei der Führung sieht man, neben der Klausur, auch sonst nicht zugängliche Bereiche und erhält Einblicke in den mittelalterlichen Baubetrieb und Wirtschaftsorganismus.


DIE WANDMALEREIEN IM KLOSTER - UNSCHEINBARE ZEUGEN DER KLOSTERGESCHICHTE

REFERENT: Dr. Johannes Wilhelm

Bis heute erzählen Wandmalereien vom wechselvollen Schicksal des Klosters. Der genaue Blick auf die Details lohnt sich unbedingt: Pflanzen und Tiere schmücken viele Architekturelemente in Brunnenhaus und Kapitelsaal, Refektorium und Klosterkirche. Doch auch der Umgang mit den Wandmalereien in nachklösterlicher Zeit ist Thema des Rundgangs, bis hin zu den frühen Restaurierungen.

 


KRANK UND ALT IM KLOSTER - UMGANG MIT KRANKEN UND ALTEN BRÜDERN IM KLÖSTERLICHEN ALLTAG

REFERENTIN:  Dr. Gaby Lindenmann-Merz

Das Infirmarium war das Kranken- und Sterbehaus des Klosters. Der Bereich der schwachen und alten Mönche war eng mit der Klausur verbunden und spielte eine zentrale Rolle im klösterlichen Alltag. Trotzdem standen diese Gebäude lange nicht im Fokus der Forschung. In Maulbronn lassen sich die Bauten jenseits des östlichen Klausurflügels noch aufzeigen. Bei dem Rundgang durch Kirche und Klausur betritt man auch Bereiche, die sonst nicht zugänglich sind.


VON DER ROMANIK BIS ZUM HISTORISMUS - EIN STIL- UND KUNSTGESCHICHTLICHER KLOSTERRUNDGANG

REFERENTIN:  Dr. Gaby Lindenmann-Merz

Vom 12. bis ins 16. Jahrhundert hinein entwickelte sich in Maulbronn eine riesige Klosterstadt. Dabei haben die Epochen sichtbar ihre Spuren hinterlassen: von der romanischen Klosterkirche bis zu den „historisierenden“ Rekonstruktionen des 19. Jahrhunderts. Der stilgeschichtliche Rundgang folgt den kunsthistorischen Formen, die sich an der originalen Bauplastik und an weiteren Merkmalen anschaulich vermitteln lassen.


ORA ET LABORA - AUS DEM ALLTAG DER MAULBRONNER MÖNCHE

REFERENTIN:  Dr. Gaby Lindenmann-Merz

Ora et labora – bete und arbeite: Das war die Lebensregel der Zisterziensermönche. Die gut erhaltene Klosteranlage ist Schauplatz des klösterlichen Lebens im Mittelalter. Der Rundgang durch Kirche und Klausur erläutert anschaulich das Alltagsleben der Priestermönche und Laienbrüder: von den liturgischen Diensten (ora) und handwerklichen Aufgaben (labora), die den Alltag strukturierten, bis zu den Mahlzeiten, der Kleidung und der Körperpflege.


ERZÄHLENDE STEINE - DER MITTELALTERLICHE BAUBETRIEB IM KLOSTER

REFERENTIN: Karin Läpple

Aus Frankreich kamen die Zisterzienser und von dort kam auch die Gotik. Die ersten Bauten des neuen Baustils auf deutschem Boden entstanden im Zisterzienserkloster Maulbronn. Die Bauhütten mit ihrer durchdachten Organisation machten die Meisterwerke möglich. Woher das Steinmaterial kam, wie es bearbeitet wurde, wer alles an der Bauhütte arbeitete – das erfährt man bei diesem Rundgang.

 


POESIE IM KREUZGANG - LITERARISCHER RUNDGANG DURCH DAS KLOSTER

REFERENTIN: Melanie Kalcher

Die Klosterschule und das evangelische Seminar in Maulbronn brachten viele bekannte Dichter und Schriftsteller hervor. Andere inspirierte ein Besuch des Klosters zum Schreiben. Damit hatte die Poesie immer ihren festen Platz in Maulbronn: Auf dem Rundgang sind Gedichte, Lebensgeschichten, Zitate und Briefe großer Literaten wie Hermann Hesse, Friedrich Hölderlin, Caroline Scheffel, Justinus Kerner, Eduard Mörike zu hören.


"VERZAUBERT IN DER JUGEND GRÜNEM TALE, STEH ICH AM MOOS'GEN SÄULENSCHAFT GELEHNT...". HERMANN HESSE, KLOSTER MAULBRONN, 1914

REFERENTIN: Melanie Kalcher

Der wohl berühmteste Schüler der Maulbronner Klosterschule dürfte der spätere Literaturnobelpreisträger Hermann Hesse sein. Obwohl er nur wenige Monate am philologischen Seminar in Maulbronn war, prägte ihn diese Zeit sehr: Sie beeinflusste sein späteres literarisches Schaffen. Bei einem Rundgang durch die Klausur lauscht man Zitaten aus Hesses Werken und erfährt mehr über seinen Werdegang.


ZISTERZIENSERKLÖSTER: UNTERNEHMENSKULTUR IM MITTELALTER

REFERENTIN: Anita Dworschak

Die Maulbronner Zisterzienser waren eine religiöse Glaubensgemeinschaft – aber auch ein Wirtschaftsunternehmen. Und dazu gehörte weit mehr als die Gebäude, die sich bis heute rund um den Klosterhof erhalten haben. Grangien und Pfleghöfe, Klosterweinberge und Seen, Besitz im ganzen Land: Davon hört man bei diesem Überblick über den Maulbronner Besitz und seine Organisation.


MAULBRONN – MÖNCHE – MAULTASCHEN

REFERENTIN:  Team Kloster Maulbronn

Bei diesem Rundgang durchs Kloster bekommt man einen Einblick in seine Geschichte und in das Alltagsleben der Mönche. Dazu gehört auch die legendäre Geschichte, dass die Maultasche in Maulbronn erfunden worden sein soll. Genau diese regional gefertigten Maultaschen, auch vegetarisch, werden im Anschluss bei einem zünftigen Mahl serviert, dazu gibt es ein gutes Glas Wein – Kultur und Kulinarik im Kloster.

PREIS: pro Person 29,90 € (inkl. Essen und Getränk)
Gruppen unter 20 Personen: pauschal 598,00 €


BEI KERZENSCHEIN UND GLÜHWEIN - NÄCHTLICHER RUNDGANG DURCH DAS KLOSTER

REFERENTIN:  Team Kloster Maulbronn

Kein Licht! Das Abenddunkel im mittelalterlichen Kloster erleben – Kerzen beleuchten stimmungsvoll Klosterkirche und Klausur, die Räume, in denen einst die Mönche lebten. Bei Geschichten und Erzählungen beginnt unmerklich die Reise ins Mittelalter. Und keine Heizung! Das ist heute kaum vorstellbar. Umso mehr freuen sich alle auf den heißen Glühwein (oder alkoholfreien Punsch) – im Warmen. Dieser Rundgang ist ein besonderes Erlebnis.

PREIS:  pro Person 18,00 € (keine Gruppenermäßigung)


VOM KORN – ÜBER DEN FRUCHTKASTEN – ZU BROT UND WEIN

REFERENTIN:  Uta Eich

Selbstversorger – das waren die Zisterziensermönche. Sie stellten alles, was sie zum Leben brauchten, im Kloster her. So kommt es, dass im Kloster Maulbronn viel mehr Gebäude notwendig waren, als nur die Kirche und die Klausur. Beim Gang durch das „Klosterdorf“ wird die Bedeutung des Grundnahrungsmittels Getreide anschaulich. Zum Schluss backen sich alle gemeinsam „Rahmflecken“ und belegen sie nach Lust und Laune.

PREIS:  pro Person 21,00 € (inkl. Kostprobe)


VOM LEBEN IM ZISTERZIENSERKLOSTER - FÜHRUNG MIT VESPER

REFERENTIN:  Team Kloster Maulbronn

Das Leben im Kloster war geprägt von Einkehr und Stille – zugleich aber auch vom emsigen Arbeiten der Laienmönche auf dem Klosterhof. Bei der Führung erhält man einen umfassenden Blick auf die verschiedenen funktionalen Zusammenhänge von der Klosterpforte über die verschiedenen Wirtschaftsgebäude bis hin zum Chor der Klosterkirche. Anschließend gibt es ein zünftiges Vesper und ein Glas Maulbronner Klosterbräu.

PREIS: pro Person 21,00 € (inkl. Vesper und Bier)
Gruppen unter 20 Personen: pauschal 420,00 €


DIE MAULBRONNER KRÄUTERHEXENWERKSTATT

REFERENTIN: Gabriele Bickel, Kräuterhexe Maulbronn

Krankenpflege war in Kloster Maulbronn eine Aufgabe. Die Heilmittel wurden vor allem aus Pflanzen gewonnen, dem Medikamentenrohstoff früherer Jahrhunderte. Bis heute helfen die Klosterrezepturen gegen Leiden des Alltags. Nach alten Rezepturen wird eine Teemischung, ein Kräutertrank und Weiteres gemischt. Die wohltuende Wirkung kann dann jeder zu Hause genießen.

PREIS:  pro Person 21,00 € (inkl. Material)


Informationen zu Führungen nach Vereinbarung für Schulklassen erhalten Sie unter

<link internal-link internal link in current>Angebote für Schulen in Kloster Maulbronn.


PREISE FÜR GRUPPENFÜHRUNGEN

Bei Gruppengrößen ab 20 Personen variiert der Preis zwischen 13,50 € p.P. und 21,00 € p.P., je nach Vorhandensein und Art der Verkostung.

Kleinere Gruppen bezahlen eine Pauschale von mindestens 270,00 €.

Führung „MAULBRONN – MÖNCHE – MAULTASCHEN“: 29,00 € pro Person ab 20 Teilnehmern, Gruppen unter 20 Personen pauschal 580,00 €.

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG

Kloster Maulbronn
Klosterhof 5
75433 Maulbronn
Infozentrum
Telefon +49(0)70 43.92 66-10
Telefax +49(0)70 43.92 66-11
info@kloster-maulbronn.de