Donnerstag, 28. April 2016

Kloster Maulbronn | Sonstige Veranstaltungen LESUNG HANNS ZISCHLER AM 10. MAI

Hanns Zischler, international bekannt aus vielen Filmen als Charakterschauspieler, kommt ins Kloster Maulbronn. Am Dienstag, den 10. Mai präsentiert er Gedanken zum Thema Gartenkunst. Die außergewöhnliche Lesung unter dem Titel „Gärten: Erinnerungen an das verlorene Paradies“ ist einer der Höhepunkte des landesweiten Themenjahrs „Welt der Gärten“ der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.

Schauspieler Hanns Zischler und der Garten: Lesung am 10. Mai

Hanns Zischler, international bekannt aus vielen Filmen als Charakterschauspieler, kommt ins Kloster Maulbronn. Am Dienstag, den 10. Mai präsentiert er Gedanken zum Thema Gartenkunst. Die außergewöhnliche Lesung unter dem Titel „Gärten: Erinnerungen an das verlorene Paradies“ ist einer der Höhepunkte des landesweiten Themenjahrs „Welt der Gärten“ der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.

DICHTERISCHE SICHTEN AUF DIE GARTENKUNST
Hanns Zischler unternimmt an diesem Abend einen literarischen Gartenspaziergang. Neben Gedichten stellt er Briefe und kürzere emblematische Texte vor. Dabei soll es um das abwechslungsreiche Zusammenspiel der für die Gartenkunst wesentlichen Elemente gehen: Affekt, Ornament, Illusion. „Erinnerungen an das verlorene Paradies“ lautet der Titel des Abends mit Zischler – und damit klingt das Grundmotiv aller Gärten an: die Sehnsucht nach dem Paradies, das die Menschen am Beginn der Geschichte verloren haben. Hanns Zischler sei „wohl der klügste Schauspieler Deutschlands“ schrieb einmal die Süddeutsche Zeitung. Seine elegant geschriebenen Essays und Bücher zeugen davon.

ZISTERZIENSISCHE GARTENLANDSCHAFTEN
Für die Lesung ist Kloster Maulbronn ein idealer Ort. Die Klostergärten der Zisterzienser sind legendär – stille Kreuzgärten im Schatten der Klosterkirche, Beete mit Heilkräutern, von den Klosterbewohnern mit über Jahrhunderte gesammeltem Wissen bearbeitet. Zu wahren Meistern entwickelten sich die Zisterzienser in den Sonderkulturen von Wein und Obst. Ihre Weinberge sind oft heute noch sichtbar und in Betrieb, so etwa in Maulbronn oder bei Salem. Die sorgfältige und kluge Art der Landwirtschaft der Zisterzienser prägte das Landschaftsbild: Wo sie aktiv waren, erscheint die Umgebung bis heute wie ein fruchtbarer, paradiesischer Garten. Wie sich der Schauspieler und Schriftsteller Hanns Zischler von dieser Umgebung inspirieren lässt – man darf gespannt sein.

DER KÜNSTLER HANNS ZISCHLER
Hans Zischler ist einer der meistbeschäftigten Schauspieler Deutschlands. Er wirkte in über 200 internationalen und nationalen Kinofilmen für Wim Wenders, Claude Chabrol, Jean-Luc Godard, Istvan Szabo oder Costa Gavras. Mit Rudolf Thome dreht er acht Filme. International machte er sich in Steven Spielbergs Agenten-Thriller „München“ als Mossad Agent Hans einen Namen. Zum Film kam der gebürtige Nürnberger eher zufällig während seines Studiums der Literaturwissenschaften und der Philosophie. Neben der Schauspielerei ist er auch als Übersetzer, Dramaturg, Regisseur, Essayist und Fotograf erfolgreich tätig – eine interessante Konstellation, die einen ungewöhnlichen Abend verspricht.

2016 – DAS JAHR DER GÄRTEN
Die Lesung von Hanns Zischler ist Teil des Programms der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg im Themenjahr 2016 „Die Welt der Gärten“. Insgesamt machen 18 Gärten beim Themenjahr 2016 „Welt der Gärten“ mit. Informationen über alle Gärten und ihre Veranstaltungen im Gartenjahr finden sich im Internet unter www.welt-der-gaerten2016.de oder im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten www.schloesser-und-gaerten.de. Die Höhepunkte des Jahres finden sich außerdem im Prospekt „Das Schönste im Themenjahr Garten 2016“.

SERVICE
TERMIN
Dienstag, 10. Mai, 19.00 Uhr

Hanns Zischler. Lesung
„Gärten: Erinnerungen an das verlorene Paradies“

ORT
Kloster Maulbronn, Info-Zentrum

EINTRITT frei

KONTAKT
Kloster Maulbronn
Infozentrum Klosterhof 5
75433 Maulbronn
Telefon +49 (0) 70 43 . 92 66 10
Telefax +49 (0) 70 43 . 92 66 11
<link>info@kloster-maulbronn.de

 

Download und Bilder