Dienstag, 22. März 2016

Kloster Maulbronn | Sonstige Veranstaltungen START IN DIE SAISON

Gute Zahlen im Jahr 2015, neue Ideen und ein erfolgreicher Start ins Jahr: So präsentieren die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg das UNESCO-Denkmal Kloster Maulbronn am Beginn der Saison. Erstmals gibt es einen Programmflyer mit der Übersicht über die Veranstaltungen für das ganze Jahr.

Gute Resonanz: Kloster Maulbronn ist erfolgreich in die neue Saison gestartet

Gute Zahlen im Jahr 2015, neue Ideen und ein erfolgreicher Start ins Jahr: So präsentieren die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg das UNESCO-Denkmal Kloster Maulbronn am Beginn der Saison. Erstmals gibt es einen Programmflyer mit der Übersicht über die Veranstaltungen für das ganze Jahr.

EINDRUCKSVOLLE ERLEBNISSE UND GUTE ZAHLEN
Ein gutes Jahr – so fassen Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten, und Peter Braun, der Leiter der Klosterverwaltung, das Jahr 2015 zusammen. Das zeigt sich auch bei den Besucherzahlen, die mit 236.020 um 4% über denen des Vorjahres liegen. Besonders hervorzuheben seien das Klosterfest am 27. und 28. Juni mit rund 20.000 Gästen und der erste „Erlebnistag im Kloster“ am 11. Oktober, der schon am Vorabend mit dem Konzert der Brenz-Band startete: 15 Führungen und ganztägige Mitmachaktionen zogen an diesem Festtag die Menschen nach Maulbronn.

BELIEBTE FÜHRUNGSFORMATE FÜR FAMILIEN
Renner im laufenden Programm war wieder der „Familienspaß“ – alle 13 Termine, die ein gemeinsames Erlebnis von Erwachsenen und Kindern bieten, waren 2015 ausverkauft. Ein „Topseller“ im Winter ist „Kerzenschein und Glühwein“: Der Rundgang im stimmungsvoll beleuchteten Kloster fand insgesamt 46 Mal statt und zog 1.353 Gäste an. Die Buchungshits im Kinderbereich sind die beiden Themenführungen „Vom Korn zum Brot“ mit 84 Gruppen und „Mittelalterliches Buchbinden“ mit 46 Führungen. „Die Verbindung von Klostererlebnis und eigener Aktivität ist eine gute Mischung für die Kinder“, erläutert Peter Braun den Erfolg.

DER BLICK AUFS JAHRESPROGRAMM 2016
Erstmals gibt es das Jahresprogramm als handlichen Prospekt mit allen Veranstaltungen – ohne die Termine der Klosterkonzerte –, erhältlich im Infozentrum des Klosters oder im Versand. Zwei Ereignisse haben jetzt im März bereits stattgefunden – und beide mit großem Erfolg: die Vortragsreihe der Staatlichen Schlösser und Gärten in Kooperation mit dem Förderverein Maulbronner Kultur mit aktuellen Berichten aus Forschung und Baupraxis sowie der Ostereiermarkt.

WELT DER GÄRTEN ALS JAHRESTHEMA IM LAND
Im April starten die Staatlichen Schlösser und Gärten in das Themenjahr „Welt der Gärten“ – und Maulbronn wird mit der Gartenkunst der Zisterzienser mit dabei sein. Die Eröffnung des Themenjahres findet am 17. April statt. Bis Oktober stehen Workshops und Sonderführungen wie etwa „Mit der Kräuterhexe durchs Gartenjahr“ oder „Kinder erleben das Gartenjahr“ auf dem Programm. Ein Highlight wird die Lesung mit dem Schriftsteller und renommierten Schauspieler Hanns Zischler über „Gärten: Erinnerungen an das verlorene Paradies“ am 10. Mai sein. Das gesamte Programm des Themenjahres „Welt der Gärten“, an dem sich insgesamt 18 Monumente im ganzen Land beteiligen, findet man im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten und direkt unter www.welt-der-gaerten2016.de. Ein Termin, der sich nicht genau festlegen lässt: Die berühmte alte Magnolie, die im Kreuzgarten von Kloster Maulbronn steht, blüht voraussichtlich ab Mitte April. Ab Anfang April kann man die Entwicklung der Blüte immer aktuell im Internet unter www.kloster-maulbronn.de im Blühbarometer verfolgen.

NEUER ZUGANG MIT ROLLSTUHL UND ROLLATOR IN DIE KLAUSUR
Barrierefreiheit als großes Thema der Staatlichen Schlösser und Gärten – die Arbeit an der Zugänglichkeit der historischen Monumente gehöre zu den ganz grundsätzlichen Aufgaben, erläutert Geschäftsführer Michael Hörrmann. Jetzt konnte mit dem rollstuhlgerechten Zugang zur Klausur über die alte Klosterküche wieder ein Schritt getan werden. Außer dem barrierefreien Zugang gehört die Anschaffung einer mobilen Rampe für Rollstühle und die Erneuerung der öffentlichen Toiletten zu diesen Schritten. „Das wird ein wesentliches Thema der nächsten Jahre sein“, erklärt Michael Hörrmann.

DIE MAULTASCHENLEGENDE ALS NEUER BESUCHERHIT
Einen neuen Buchungshit hat Klosterverwalter Peter Braun kreiert: das „Maultaschendiplom“. Diese neue besondere Führung, bei der sich Genuss und Geschichte verbinden, spielt auf die alte Legende an, dass die Maulbronner Mönche vor Jahrhunderten den Schwabenklassiker, die Maultasche, erfunden hätten. Sie hätten, so die Geschichte, während der Fastenzeit ihr Fleisch in einer Nudelhülle versteckt. Das „Maultaschendiplom“ steht bisher noch gar nicht im Programm des Klosters: „Wir haben bisher nur Testläufe für dieses neue Angebot gehabt – und bekommen schon jede Menge Buchungsanfragen“, freut sich Peter Braun. Michael Hörrmann erläutert: „In Maulbronn sind wir damit auf dem richtigen Weg: Unsere Gäste suchen in den Schlössern und Klöstern das besondere Erlebnis – am besten in einer Mischung aus authentischer Geschichte und sinnlichem Genuss. Genau diese Verbindung bieten ihnen die Staatlichen Schlösser und Gärten mit solchen Programmideen.“

WICHTIGE TERMINE IM JAHRESPROGRAMM 2016
Der nächste Frühjahrstermin ist der Kunsthandwerkermarkt an Ostern im Klosterhof (26.-28. März).

Am 16. und 17. April, lädt die regionale Weinmesse mit den Weingärtnergenossenschaften des westlichen Strombergs in den Fruchtkasten.

Ab Mai zu sehen: Die Tafelausstellung „Wasser-Brunnen-Gärten“ zur Gartenkunst der Zisterzienser.

Am 8. Mai gibt’s wieder die Muttertagsaktion vor dem Infozentrum: von 11 bis 17 Uhr steht Heuherzenbasteln auf dem Programm.

Der Schriftsteller und Schauspieler Hanns Zischler kommt nach Maulbronn: Am 10. Mai gastiert er mit einer Lesung über „Gärten: Erinnerungen an das verlorene Paradies“ im Rahmen des Themenjahres „Welt der Gärten“.

Die Maulbronner Klosterkonzerte bespielen zwischen Mai und September Klausur und Klosterkirche.

Erstmals findet am 12.-13. August der Weinsommer im Kloster statt, ausgerichtet von Weingütern und Genossenschaften des Stromberg zusammen mit Maulbronner Gastronomen.

Tradition und von vielen erwartet: Der 8. Kräuter- und Erntemarkt füllt am 10. und 11. September den im Klosterhof.

Zum zweiten Mal findet der Erlebnistag im Kloster statt, in diesem Jahr am 9. Oktober und unter dem Motto „Den Mönchen in den Topf geguckt“

Stimmungsvoller Abschluss des Jahres ist auch 2016 wieder der Weihnachtsmarkt im Klosterhof, der wie immer am 2. Advent, am 3. und 4. Dezember stattfinden wird.

ALLE INFORMATIONEN
Kloster Maulbronn
Klosterhof 5
75433 Maulbronn,
Telefon +49(0)70 43.92 66-10
Telefax +49(0)70 43.92 66 -11
<link>info@kloster-maulbronn.de

Download und Bilder