Klosterkonzerte GEGHARD ENSEMBLE

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Kloster Maulbronn
Konzert & Theater
Termin: Samstag, 09.06.2018, 20:00
Dauer: ca. 70 Minuten

Gesang aus den Tiefen der Jahrhunderte - geistlicher und weltlicher Chorgesang aus Armenien

Das Kloster Geghard ist ein armenisches Felsenkloster am Eingang des oberen Azat-Tales in der Provinz Kotajk. Seit 2000 gehört es zum Weltkulturerbe der UNESCO. Der Frauenchor des Klosters wurde 2001 von der Sängerin und Dirigentin Anahit Papayan gegründet. Künstlerischer Leiter des Chores ist Professor Mher Navoyan, Spezialist für mittelalterliche Musik am Staatlichen Konservatorium Jerewan. Jeden Sonntag singt der Chor die Liturgie im Gottesdienst des Klosters, tritt aber auch bei vielen Konzerten auf, zunehmend auch bei internationalen Konzertreisen, auf denen das Publikum die Gesangskunst der Armenierinnen feiert. Ziel des achtköpfigen Ensembles ist die Aufführung und Verbreitung der faszinierenden armenischen geistlichen und folkloristischen Chormusik. Konzerte des Geghard Ensembles lassen die uralten historischen Bezüge erahnen: Gesang aus den Tiefen der Jahrhunderte. Der Reiseführer schreibt, der Chor sei das "Beste, was man im Kaukasus hören kann".

Mit freundlicher Unterstützung durch Alfred Kärcher GmbH & Co. KG

Service

Adresse

Kloster Maulbronn
Klosterhof 5
75433 Maulbronn

Information und Anmeldung

Anmeldung über das Service Center
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88-15
Telefax +49 (0)62 21. 6 58 88-18
service@schloss-heidelberg.com

Kartenverkauf

Infozentrum / Klosterkasse

Treffpunkt

Infozentrum / Klosterkasse

Dauer

2 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 30 Personen

Preis

Erwachsene 15,00 €
Ermäßigte 7,50 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können vereinbart werden.
Infozentrum Kloster Maulbronn
Telefon +49(0)70 43. 92 66 10
Telefax +49(0)70 43.92 66 11
info@kloster-maulbronn.de
Gruppen bis 20 Personen: pauschal 270,00 €, jede weitere Person 13,50 €
Gruppen ab 20 Personen: pro Person 13,50 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 3G-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.