Bypass Repeated Content

Unesco World Heritage Site

Maulbronn Monastery

Thursday, 2 May 2019

Maulbronn Monastery | Exhibitions

UNESCO-Jubiläumsjahr wird mit Frühlingsfest gefeiert

Mit einem Frühlingsfest wird in Kloster Maulbronn ein besonderes Jubiläum gefeiert: Im Winter 1993 verlieh die UNESCO die Auszeichnung als Weltkulturerbe. Wie damals wird auch jetzt im darauffolgenden Frühjahr gefeiert: Am 12. Mai ist es soweit. Für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ist das 25-jährige Jubiläum zugleich der Grund, Maulbronn zum „Kloster des Jahres“ zu ernennen. Entsprechend reichhaltig und vielfältig ist das Programm, das die Staatlichen Schlösser und Gärten in diesem Jahr präsentieren können. Wesentliches Element dabei ist das Themenjahr „Ziemlich gute Freunde“, mit zahlreihen Blicken auf die alle Epochen übergreifende Beziehung zwischen Frankreich und Südwestdeutschland – gerade im einstigen Zisterzienserkloster Maulbronn.

EINZIGARTIGES MONUMENT DER KLOSTERLANDSCHAFT

Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, zeigte bei der Präsentation des Jahresprogramms den ganzen Stolz der größten kulturtouristischen Institution des Landes: „Kloster Maulbronn war das erste Monument in Baden-Württemberg mit dieser weltweit sichtbaren Auszeichnung“, erläuterte er. Der Grund dafür war, dass die Fachleute die einzigartige Stellung erkannten: Maulbronn ist das am besten erhaltenen Zisterzienserkloster des Mittelalters nördlich der Alpen – und nicht nur, was Klausur und Kirche angeht. Auch die Wirtschaftsgebäude existieren bis heute. Ausschlaggebend war, dass sich in der Umgebung die Struktur der klösterlichen Landwirtschaft erhalten hat mit ihrer durchdachten Wasserwirtschaft. „Das alles macht Maulbronn zu einem so herausragenden Kulturdenkmal. Die UNESCO-Ehrung hat es uns möglich gemacht, Kloster Maulbronn auch international als lohnendes Ziel und als baden-württembergisches Aushängeschild zu positionieren“, erklärt Michael Hörrmann.

 

DAS FRÜHLINGSFEST AM 12. MAI

Ein Frühlingsfest mit freiem Eintritt am 12. Mai: Das ist das Geschenk an alle zum Jubiläum. Das Festprogramm beginnt mit einem Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Klosterkirche. Anschließend wird ein abwechslungsreiches Programm auf der Bühne im Klosterhof und in der Klausur geboten. Hochkarätige Gäste eröffnen den Tag: Es sprechen Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Finanzministerin Edith Sitzmann, Staatssekretärin Katrin Schütz vom Wirtschaftsministerium und Andreas Felchle, Bürgermeister der Stadt Maulbronn. Über den ganzen Tag verteilt finden kostenlose Führungen statt mit ausgewiesenen Experten, die die Geschichte des Klosters lebendig werden lassen, aber auch aktuelle Baumaßnahmen zeigen.

 

FAUSTTURM UND KLOSTERLANDSCHAFT

Das sonst für die Öffentlichkeit selten zugängliche Evangelische Seminar wird zum Frühlingsfest seine Türen öffnen und einen Einblick in Seminarräume und in den Ephoratsgarten gewähren. Auch der legendäre Faustturm ist beim Frühlingsfest geöffnet. Zudem steht bei zwei Führungen die umgebende Klosterlandschaft mit ihrem gut erhaltenen historischen Wassersystem im Fokus. Auf Kinder warten Mitmachaktionen wie etwa ein Steinmetz-Workshop, den das Landesamt für Denkmalpflege anbietet. Kinder, die lieber auf eigene Faust das Kloster erkunden, können zur „Wissensrallye“ greifen. Musik erklingt den ganzen Tag, im Klosterhof ebenso wie in der Klausur, beginnend mit der Stadtkapelle Maulbronn über die Klangwelten des Mittelalters bis zum französischen Chanson – eine Anknüpfung ans aktuelle Themenjahr Deutschland-Frankreich bei den Staatlichen Schlössern und Gärten.

 

PROGRAMM IM THEMENJAHR 2019
Erfolgreich ins Themenjahr gestartet ist man in Kloster Maulbronn bereits mit der gut besuchten Vortragsreihe im April und Mai, die sich mit Aspekten der deutsch-französischen Geschichte befasste. „Wir stellen in Maulbronn immer wieder ein starkes Interesse auch an anspruchsvollen Veranstaltungen fest“, erklärt Dr. Petra Pechaček, als Konservatorin der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg für das UNESCO-Denkmal zuständig. Auch das Programm der Sonderführungen greift das Jahresthema auf – mit mehreren Angeboten über das ganze Jahr. Ein Höhepunkt im Programm des Themenjahrs „Frankreich und der deutsche Südwesten“ ist der 14. Juli: Kloster Maulbronn, gegründet vom burgundischen Zisterzienserorden, hatte immer die engsten Verbindungen zum westlichen Nachbarn. Der französische Nationalfeiertag wird mit viel Genuss begangen, ob bei „Kräutern der Provence“ mit der Maulbronner Kräuterhexe oder bei der Käseverkostung als Reise durch Frankreich mit einer diplomierten Käsesommelière. Dazu kommen thematisch passende Führungen und auch für Kinder und Familien gibt es an diesem Tag ein eigenes Angebot.

 

DIE JAHRESZEITEN IM KLOSTER

Wie immer folgt das Programm in Kloster Maulbronn den Jahreszeiten: Im Frühherbst lädt der Kräuter- und Erntemarkt mit seinem sinnlichen Angebot dazu ein, den traditionellen Reichtum der Region zu genießen (7. und 8. September). Der Markt im Klosterhof findet dieses Jahr bereits zum 11. Mal statt – längst ein Fixpunkt im Kalender des UNESCO-Denkmals. Am 13. Oktober steht beim 5. Erlebnistag im Kloster wieder eine ganze Palette von unterschiedlichen Sonderführungen auf dem Programm. Außerdem wird es Wein und andere Erzeugnisse aus Zisterzienserklöstern geben. Den Abschluss des Jahresprogrammes bildet wieder der Weihnachtsmarkt auf dem Klosterhof am 7. und 8. Dezember 2019.

 

GROSSE EREIGNISSE IM KLOSTERHOF UND KLAUSUR

Darüber hinaus bietet das UNESCO-Denkmal die Bühne für publikumsträchtige Ereignisse – etwa das Klosterfest, das alle zwei Jahre vielen Menschen in den Klosterhof lockt (22.-23. Juni, mit Vorabend am 21. Juni). Die renommierten Klosterkonzerte, seit über 50 Jahren im Kloster zuhause, werden von Mai bis September Musikfans in Kreuzgang, Refektorien und Klosterkirche ziehen. „Kloster Maulbronn ist ein Monument von beeindruckender Lebendigkeit und immer wieder viele Besuche wert“, zieht Geschäftsführer Michael Hörrmann das Fazit des Jahresprogramms: „Wenn wir es zum „Monument des Jahres“ ernennen, tragen wir damit auch dieser ganz besonderen Situation in Maulbronn Rechnung“.

 

SERVICE.  JAHRESPROGRAMM IM KLOSTER MAULBRONN

12. Mai

Frühlingsfest

 

10.00 Uhr Gottesdienst in der Klosterkirche

17.30 Uhr Abendandacht.

Ganztägig:

kostenlose Führungen mit Experten

Besichtigung des Evangelischen Seminars und des Ephoratsgartens

Besichtigung des Faustturms

Kinder- und Familienprogramm

 

Musik auf der Bühne im Klosterhof und in der Klausur

Stadtkapelle Maulbronn,

Estampie: weltliche und geistliche Musik des Mittelalters und der Frührenaissance,

Faranspil. Mittelalterliche Musik der Spielleute auf historischen Instrumenten wie Dudelsack, Drehleier und Cister

Moi-Et-Les-Autres: Französische Chansons zum Tanzen und Träumen

 

17. Mai bis 29. September

Maulbronner Klosterkonzerte

 

22. und 23. Juni

Klosterfest im Klosterhof.

Start am Vorabend, 21. Juni, u.a. mit der Band Fools Garden

 

14. Juli

Aktions- und Festtag zum französischen Nationalfeiertag

im Rahmen des Themenjahrs „Frankreich und der deutsche Südwesten". Genussführungen und Geschmackserlebnisse, thematische Führungen und Angebote für Kinder und Familien

 

7. und 8. September

11. Kräuter- und Erntemarkt im Klosterhof

 

13. Oktober

5. Erlebnistag im Kloster

 

7. und 8. Dezember

Weihnachtsmarkt auf dem Klosterhof

 

www.kloster-maulbronn.de

www.schloesser-und-Gaerten.de

KONTAKT
Kloster Maulbronn
Infozentrum Kloster Maulbronn Klosterhof 5
75433 Maulbronn
Telefon +49 (0) 70 43.92 66 10
info@kloster-maulbronn.de

Download and images

photo credit

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

technical data

JPG, 2600x1729 Pxl, 1 dpi, 0.43 MB

Maulbronn Monastery

photo credit

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Günther Bayerl

technical data

JPG, 2346x3517 Pxl, 1 dpi, 1.50 MB