Unesco-Weltkulturerbe mit lebendiger Atmosphäre

Kloster Maulbronn

Dienstag, 16. Mai 2017

Kloster Maulbronn | Sonstige Veranstaltungen

URAUFFÜHRUNG DER KLOSTERKONZERTE IN DER KLOSTERKIRCHE

Zwei Meister des Wortes im Dialog: Der Reformator Martin Luther und der Humanist Erasmus von Rotterdam treffen in der Maulbronner Klosterkirche aufeinander. Das ist die Grundkonstellation des Oratoriums „Des Menschen Wille“, das die Klosterkonzerte am 20. und 21. Mai in der Klosterkirche des UNESCO-Denkmals Kloster Maulbronn zur Aufführung bringen. Für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ist das Projekt der Klosterkonzerte ein Glücksfall: Denn das Oratorium, das die Reformationszeit zum Thema hat, passt perfekt zum Programm des Themenjahres „Über Kreuz“, in dem die Staatlichen Schlösser und Gärten die Reformation und ihre Folgen an den historischen Schauplätzen im Land in den Fokus nehmen.

Uraufführung in der Klosterkirche Maulbronn am 20. Mai

Zwei Meister des Wortes im Dialog: Der Reformator Martin Luther und der Humanist Erasmus von Rotterdam treffen in der Maulbronner Klosterkirche aufeinander. Das ist die Grundkonstellation des Oratoriums „Des Menschen Wille“, das die Klosterkonzerte am 20. und 21. Mai in der Klosterkirche des UNESCO-Denkmals Kloster Maulbronn zur Aufführung bringen. Für die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ist das Projekt der Klosterkonzerte ein Glücksfall: Denn das Oratorium, das die Reformationszeit zum Thema hat, passt perfekt zum Programm des Themenjahres „Über Kreuz“, in dem die Staatlichen Schlösser und Gärten die Reformation und ihre Folgen an den historischen Schauplätzen im Land in den Fokus nehmen.

REFORMATIONSJUBILÄUM IM KLOSTER
Eine eindrucksvolle Inszenierung: Das Oratorium „Des Menschen Wille“ wird die Klosterkirche von Maulbronn als Bühne und Klangraum nutzen: So werden etwa Bläser vom Lettner erklingen, der seit dem Mittelalter das Kirchenschiff von der Mönchskirche trennt. Der Komponist Karsten Gundermann hat ein Werk geschrieben, das den Briefwechsel zwischen Luther und Erasmus als Grundlage nimmt und dabei Grundfragen der Reformation anspricht. Die Uraufführung findet am 20. Mai in Kloster Maulbronn im Rahmen der Klosterkonzerte statt. Ausführende sind der Chor des Evangelischen Seminars Maulbronn, der Tenor Marcus Ullmann, Frank Wörner (Bass) und ein Instrumentalensemble mit Musikern aus der Region unter der Leitung des künstlerischen Leiters der Klosterkonzerte, Sebastian Eberhardt.

KLOSTER MAULBRONN UND DIE FOLGEN DER REFORMATION Für Maulbronn war die Reformationszeit entscheidend, denn damals wurde der Zisterzienserkonvent aufgelöst und der Herzog von Württemberg übernahm Maulbronn wie alle Klöster in seinem Herrschaftsgebiet in den Besitz des Landes. Unter Herzog Christoph wurden in vielen aufgehobenen Klöstern die neuen Klosterschulen eingerichtet, wegweisende Bildungsinstitutionen der Reformationszeit – und in Maulbronn besteht diese Schultradition bis heute. Nicht zuletzt deshalb präsentiert sich das Kloster in so ausgezeichnetem Erhaltungszustand: Die Klosterschule konnte im Wesentlichen die Bauten der Mönche nutzen – und tut dies bis heute. Umso beziehungsreicher, dass bei der Aufführung des Oratoriums am Samstag und Sonntag alle Schülerinnen und Schüler sowie ein Großteil des Lehrerkollegiums der Schule beteiligt sind.

PROGRAMM IM THEMENJAHR „ÜBER KREUZ“
„Dass die Klosterkonzerte ihr Reformationsoratorium in Maulbronn zur Uraufführung bringen, passt perfekt in das Themenjahr „Über Kreuz“ der Staatlichen Schlösser und Gärten“, erklärt Peter Braun, der Leiter der Klosterverwaltung Maulbronn. In ihrem Themenjahr „Über Kreuz“ machen sich die Staatlichen Schlösser und Gärten auf die Suche nach den Spuren der Reformation und ihrer Folgen: Und Kloster Maulbronn ist einer der wichtigsten Schauplätze. Höhepunkt wird die große Reformationsausstellung „Freiheit – Wahrheit – Evangelium. Reformation in Württemberg“, die ab dem 14. September im Kloster zu sehen sein wird, ein Gemeinschaftsprojekt der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und des Landesarchivs Baden-Württemberg.

PROGRAMMEINFÜHRUNG IM LAIENREFEKTORIUM
Die Aufführungen der Klosterkonzerte Maulbronn in der Klosterkirche finden statt am 20. Mai 2017 um 19 Uhr und am 21. Mai um 18 Uhr. Jeweils eineinhalb Stunden vor Konzertbeginn wird im Laienrefektorium des Klosters eine Einführung in dieses besondere Werk angeboten, das die schriftlich geführte Auseinandersetzung Martin Luthers mit Erasmus von Rotterdam um die Freiheit des menschlichen Willens zum Inhalt hat. Und wer vor dem Konzert die besondere Stimmung im UNESCO-Denkmal erleben will, hat dazu auch Gelegenheit: Die Klausur des einstigen Zisterzienserklosters ist täglich bis um 17.30 Uhr für Besucher geöffnet.

SERVICE UND INFORMATION
TERMIN
Samstag, 20.Mai, 19 Uhr
Sonntag, 21. Mai, 18 Uhr

KARTEN
Karten für die Aufführungen sind bei den Klosterkonzerten Maulbronn erhältlich: www.klosterkonzerte.de

ÖFFNUNGSZEITEN KLOSTER MAULBRONN
Täglich 9 bis 17.30 Uhr (letzter Einlass 16.45 Uhr)

KONTAKT UND INFORMATION KLOSTER MAULBRONN
Kloster Maulbronn
Klosterhof 5
75433 Maulbronn
Telefon +49(0)70 43.92 66-10
info@kloster-maulbronn.de

Download und Bilder

Die Klosterkirche

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Technische Daten

JPG, 2600x1733 Pxl, 300 dpi, 4.80 MB