Unesco-Weltkulturerbe mit lebendiger Atmosphäre
Kloster Maulbronn

Herzlich Willkommenim Kloster Maulbronn

Infos in Leichter Sprache

Über Kloster Maulbronn

Kloster Maulbronn von außen

Das Kloster Maulbronn ist etwas ganz besonderes. 
Es wurde im Mittel·alter gebaut. 
Das ist viele Hundert Jahre her. 
Trotzdem sieht es noch fast genauso aus wie früher. 
Das ist ganz selten.
Deshalb steht das Kloster auf einer besonderen Liste. 
Auf der Liste stehen nur die besten Sehenswürdigkeiten in der Welt. 
Die Liste heißt: UNESCO-Welt·erbe.  
Man sagt: Das Kloster ist UNESCO-Welt·kultur·erbe.

Kloster Maulbronn, Brunnen vor dem Kloster

Das ist spannend am Kloster Maulbronn:
Die Menschen haben lange an dem Kloster gebaut.
In der langen Zeit hat sich die Art zu bauen verändert. 
Die Art zu bauen heißt: Bau·stil.
Das Kloster ist ein Mix aus verschiedenen Bau·stilen. 
Das können Sie heute noch sehen.
Der älteste Bau·stil heißt: Romanik. 
Der jüngste Bau·stil heißt: Gotik. 

Kloster Maulbronn, Brunnenhaus

Früher haben Mönche in dem Kloster gelebt.
Sie können heute zum Beispiel noch das Brunnen·haus sehen.
Dort haben die Mönche früher Wasser geholt.

Kloster Maulbronn, Hermann Hesse

Später war das Kloster eine Schule.
Sehr bekannte Menschen sind hier zur Schule gegangen.

Zum Beispiel:

  • Johannes Kepler.
    Er hat ganz wichtige Dinge über die Sterne herausgefunden.
  • Hermann Hesse.
    Das war ein bekannter deutscher Schriftsteller.
Kloster Maulbronn, Suppe mit Maultaschen

Es gibt ein ganz typisches Essen in der Gegend vom Kloster Maulbronn. 
Das Essen heißt: Maul·taschen.
Die Maul·taschen hat ein Mönch im Kloster Maulbronn erfunden.
Der Mönch wollte in der Fasten·zeit Fleisch kochen.
Fleisch kochen war in der Fasten·zeit aber verboten.
Man dachte: Gott hat das verboten. 
Also hat der Mönch das Fleisch in Teig eingewickelt.
So konnte niemand das Fleisch sehen. 
Der Mönch dachte: Auch Gott kann das Fleisch so nicht sehen. 
Später sagten die Menschen: 
Der Mönch wollte Gott bescheißen.
Deshalb nennen manche Menschen die Maul·taschen: 
Herrgotts·bscheißerle.  

Führungen und Veranstaltungen

Illustration "Führungen und Veranstaltungen"

Sie können das Kloster Maulbronn anschauen. 
Sie können auch eine Führung mitmachen.
Bei einer Führung zeigt Ihnen ein Mitarbeiter das Kloster.
Oder der Mitarbeiter erklärt Ihnen ein ganz bestimmtes Thema.

Manchmal finden besondere Veranstaltungen im Kloster statt.  
Zum Beispiel: 
•    ein Konzert,
•    ein Markt.

Hier finden Sie Infos zu Führungen und Veranstaltungen: 
Infos zu Führungen und Veranstaltungen (bitte hier klicken) 

Bitte beachten Sie: 
Der Link führt zu einer anderen Internet·seite.
Die andere Internet·seite ist nicht in Leichter Sprache geschrieben. 

 

Sie können das Kloster auch als Gruppe anschauen.
Hier finden Sie Infos zu Führungen für Gruppen:
Infos zu Führungen für Gruppen (bitte hier klicken)

Bitte beachten Sie: 
Der Link führt zu einer anderen Internet·seite.
Die andere Internet·seite ist nicht in Leichter Sprache geschrieben. 

Manchmal gibt es besondere Führungen oder Veranstaltungen 
für Menschen mit Behinderung.
Zum Beispiel: Führungen in Leichter Sprache. 
Dafür gibt es bestimmte Termine. 
Bitte fragen Sie nach den besonderen Führungen und Veranstaltungen. 
Sie finden unsere Kontakt·daten auf dieser Seite ganz unten. 

Essen und Trinken

Illustration "Gastronomie"

Im Kloster Maulbronn gibt es kein Café oder Restaurant.
Es gibt aber Cafés und Restaurants in der Nähe.
Wir informieren Sie gerne über Cafés und Restaurants. 
Bitte melden Sie sich dafür bei uns.
Sie finden unsere Kontakt·daten auf dieser Seite ganz unten. 

Öffnungs·zeiten

Illustration "Öffnungszeiten"

Hier finden Sie Infos dazu, wann das Kloster geöffnet ist:
Infos zu den Öffnungs·zeiten (bitte hier klicken)

Bitte beachten Sie:
Der Link führt zu einer anderen Internet·seite.
Die andere Internet·seite ist nicht in Leichter Sprache geschrieben.

Preise

Illustration "Preise"

Hier finden Sie Infos dazu, wieviel der Eintritt kostet:
Infos zu den Preisen (bitte hier klicken)

Bitte beachten Sie:
Der Link führt zu einer anderen Internet·seite.
Die andere Internet·seite ist nicht in Leichter Sprache geschrieben.

Barriere·freiheit

Illustration "Barrierefreiheit"

Alle Menschen sind bei uns willkommen.
Auch Menschen mit Behinderung.

Leider haben Menschen mit Behinderung oft Schwierigkeiten. 
Für Rollstuhl·fahrer können Treppen schwierig sein.
Blinde Menschen brauchen vielleicht Assistenz.

 

Bald finden Sie hier genaue Infos zur Barriere·freiheit. 
Sie können aber auch jetzt schon Infos zur Barriere·freiheit bekommen. 
Melden Sie sich dafür bei uns! 
Wir geben Ihnen gerne Infos:

  • zur Barriere·freiheit vor Ort.
  • zu den Angeboten für Menschen mit Behinderung. 
    Vielleicht gibt es eine Führung in Leichter Sprache.

Sie finden unsere Kontakt·daten auf dieser Seite ganz unten. 

Fotografieren

Illustration "Fotografieren"

Sie dürfen im Kloster fotografieren. 
Aber Sie dürfen beim Fotografieren keinen Blitz verwenden. 
Und Sie dürfen die Fotos nur privat nutzen. 
Zum Beispiel: 

  • damit Sie sich an Ihren Besuch erinnern. 
  • Sie dürfen die Fotos Ihren Freunden zeigen. 

Sie dürfen beim Fotografieren im Kloster nicht verwenden: 

  • ein Stativ,
  • oder einen Selfie-Stick. 
    Das ist englisch.
    Man spricht es: Selfi-Stick.

Hunde

Illustration "Hunde"

Sie dürfen Ihren Hund zum Besuch mitbringen. 
Ihr Hund muss aber außerhalb vom Kloster bleiben.  
Und Sie müssen Ihren Hund an die Leine nehmen. 
Sie müssen für den Besuch von den Räumen im Kloster Eintritt bezahlen.
Ihr Hund darf nicht mit in diese Räume rein kommen. 

Ausnahme: 
Ihr Hund ist ein Assistenz·hund mit Ausbildung. 
Dann darf er auch mit ins Kloster rein kommen.  

Kontakt / Anschrift

Illustration "Kontakt"

Bei Fragen melden Sie sich bitte unter: