Unesco-Weltkulturerbe mit lebendiger Atmosphäre

Kloster Maulbronn

Motiv der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
FEST AM 12. MAI 2019

25 JAHRE UNESCO-WELTKULTURERBE

Kloster Maulbronn ist das am vollständigsten erhaltene Zisterzienserkloster nördlich der Alpen. Vor 25 Jahren wurde Kloster Maulbronn daher mit dem Titel eines UNESCO-Weltkulturerbes ausgezeichnet. Das wird am 12. Mai mit einem Frühlingsfest gefeiert.

Kloster Maulbronn; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Günther Bayerl

UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn.

Die Pforten öffnen sich zu einem Frühlingsfest

Das Festprogramm beginnt mit einem Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Klosterkirche und endet mit einer Abendandacht um 17.30 Uhr. Dazwischen wird ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie geboten: auf der Bühne im Klosterhof, in der Klausur und der Klosterkirche. Der Eintritt zu den Museen auf dem Klostergelände ist an diesem Tag frei. Als Ehrengäste des Landes Baden-Württemberg sprechen Winfried Kretschmann, Ministerpräsident, Edith Sitzmann, Ministerin für Finanzen, Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau und der Bürgermeister der Stadt Maulbronn, Andreas Felchle.

Kloster Maulbronn, Gäste beie iner Führung; Foto: Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Petra Schaffrodt

Experten führen durch die Klosteranlage.

DAS KLOSTER NEU ENTDECKEN

Im Rahmen von regelmäßig stattfindenden und kostenlosen Rundgängen durch die Anlage kann das Kloster neu entdeckt werden. Ausgewiesene Experten, darunter Historiker, Kunsthistoriker, Denkmalpfleger, Architekten und Theologen, führen zu den Schätzen und zeigen verborgene Winkel. Dabei lernen die Gäste die Besonderheiten der zisterziensischen Architektur kennen und erfahren alles über die jüngsten Bauerhaltungsmaßnahmen.

Kloster Maulbronn; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Achim Mende

Weinberge und Felder grenzen an die Klosteranlage.

Die Umgebung erkunden

Das sonst für die Öffentlichkeit nicht zugängliche Evangelische Seminar wird bei dieser Gelegenheit seine Türen öffnen und einen Einblick nicht nur in die Seminarräume, sondern auch in den Ephoratsgarten gewähren. Auch der legendäre Faustturm ist beim Frühlingsfest für die Besucherinnen und Besucher geöffnet. Zudem steht bei zwei Führungen die umgebende Klosterlandschaft mit ihrem gut erhaltenen historischen Wassersystem im Fokus. Neben den Führungen bieten drei Museen auf dem Klostergelände interessante Ausstellungen.

Kloster Maulbronn, Kinderführung; Foto: Fotomomente, Volker Henkel

Mitmachaktionen für Kinder

Auch die kleinen Gäste kommen nicht zu kurz. Auf die Kinder warten verschiedene Mitmachaktionen. So bietet das Landesamt für Denkmalpflege einen Steinmetz-Workshop an, bei dem alle Schritte der Steinbearbeitung und damit auch die Grundlagen denkmalerhaltender Maßnahmen spielerisch erlernt und erprobt werden können. Für diejenigen, die lieber auf eigene Faust das Kloster erkunden, wird es eine Wissensrallye gehen. Als Preis winken kleine Geschenke.

MUSIKALISCHE REISEN VOM MITTELALTER IN DIE GEGENWART

Zu einem Fest gehört Musik: Auf der Bühne und in der Klausur erklingt eine bunte Mischung von mittelalterlichen Klängen bis zu modernen Chansons. Den Auftakt mit einem Auftritt auf der Hauptbühne macht die Stadtkapelle Maulbronn, die mit ihrem umfangreichen Repertoire für gute Laune und Stimmung sorgt. Im Kapitelsaal hingegen geht es etwas leiser zu. Hier spielt Estampie auf, ein Quartett, das sich auf die weltliche und geistliche Musik des Mittelalters und der Frührenaissance, vorwiegend aus Frankreich, spezialisiert hat. Mittelalterlich bleibt es auch bei der Gruppe Faranspil, die auf der Bühne in historischer Spielmannsgewandung auf historischen Instrumenten wie dem Dudelsack, der Drehleier, Nyckelharpa und der Cister die Welt der Mönche musikalisch wieder zum Leben erweckt. Hinzu kommen kurze Einführungen in die gespielten Instrumente und Tanzanleitungen zum Mitmachen für jeden. Poppiger und auch lauter geht es mit der französischsprachigen Band Moi-Et-Les-Autres weiter. Verspielte Chansons aus dem Nachbarland regen zum Tanzen und Träumen an.

Estampie; Foto: Severin Schweiger
Estampie; Foto: Severin Schweiger
Moi Et Les Autres; Foto: Timo Volz

Die Gruppen Estampie, Faranspil und Moi-Et-Les-Autres sorgen für musikalische Unterhaltung.

TIPP

Eine begrenzte Festzeltbestuhlung steht vor der Bühne im Klosterhof bereit und für das leibliche Wohl sorgen die lokalen Gastronomen. Bei Regen findet das Fest in der Stadthalle (ehem. Fruchtkasten) statt.

Service

FRÜHLINGSFEST

Sonntag, 12. Mai 2019, 10.00 bis 17.30 Uhr
 

Informationen im Überblick

INFORMATIONEN

Kloster Maulbronn
Klosterhof 5
75433 Maulbronn