Unesco-Weltkulturerbe mit lebendiger Atmosphäre

Kloster Maulbronn

In ganz Europa präsent

Die Maulbronner

2-Euro-Münze

Seit dem 1. Februar 2013 sind die beiden Wahrzeichen des UNESCO-Welterbes Kloster Maulbronn 30 Millionen Mal in alle Welt gebracht: Die beiden berühmtesten Ansichten, das sogenannte Paradies und der dreischalige Brunnen, sind auf der Bildseite einer neuen 2-Euro-Münze zu sehen.

Im Detail: die Maulbronner 2 Euro-Münze; Foto: Staatliche Münze

Münze mit Brunnenhaus und Vorhalle.

Münze als Botschafter Baden-Württembergs in Europa

Die 2013 in Umlauf gebrachte Gedenkmünze aus der Serie „Die Bundesländer“ steht für Baden-Württemberg mit einem seiner bedeutendsten Monumente: dem ehemaligen Zisterzienserkloster Maulbronn, das 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt worden war. Den Entwurf für die Bildseite hat ein baden-württembergischer Künstler geschaffen: der Graveurmeister Eugen Ruhl aus Pforzheim. Geprägt wurde die Münze in Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe und Hamburg.

Das Brunnenhaus mit dreischaligem Brunnen, Kloster Maulbronn; Foto: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Dieter Jäger

Blick ins Brunnenhaus.

Zwei markante Bauteile präsentieren das Kloster

Die Münze aus Bimetall hat ein Gewicht von 8,5 g und einen Durchmesser von 25,75 mm. Ihre Randschrift lautet: „EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT“. Die Bildseite zeigt im rechten Teil die Klosterkirche mit ihrer Vorhalle, dem Paradies, aus dem Jahr 1220. Die Vorhalle zählt zu den schönsten Räumen der Frühgotik und zu den bedeutendsten architektonischen Zeugnissen in Maulbronn. Links ist der dreischalige Brunnen des gotischen Brunnenhauses abgebildet. Seit seiner Rekonstruktion 1878 ist er das Wahrzeichen des Klosters.

Die Vorhalle der Klosterkirche Maulbronn

Die Vorhalle der Klosterkirche vom Klosterhof aus gesehen.

Gelungene künstlerische Umsetzung

Die kreative Gestaltung der Abbildung auf der Münze dokumentiert die baugeschichtliche Bedeutung des Kulturdenkmals. Zwei Ansichten werden kombiniert: Der äußere Gebäudeteil der Westfassade mit der Kirche ergänzt den aus dem Inneren des Gebäudes stammenden dreischaligen Brunnen. Damit gelingt es dem Künstler in überzeugender Weise, den Charakter des Ensembles darzustellen. Mit dieser Kombination hat Baden-Württemberg ein einzigartiges Münzmotiv bekommen, das eine besondere Wertschätzung des Bundeslandes darstellt.