Werbemotiv zur Ausstellung; Copyright: Landesarchiv Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Ausstellung vom 14. September 2017 bis zum 19. Januar 2018

Freiheit – Wahrheit – Evangelium. Reformation in Württemberg

Zum Reformationsjubiläum 2017 präsentiert das Landesarchiv Baden-Württemberg eine breit angelegte kulturhistorische Ausstellung zur Reformation in Württemberg. Diese wird zeitgleich in Stuttgart sowie in Kooperation mit den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg in den Klöstern Maulbronn, Bebenhausen und Alpirsbach zu sehen sein. In Maulbronn ist die Ausstellung vom 14. September 2017 bis zum 19. Januar 2018 zu Gast.

Der Kreuzgarten von Kloster Maulbronn; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Günther Bayerl

Schauplätze der Reformation.

Vier Ausstellungsorte – vier Perspektiven

An jedem der Ausstellungsorte werden unterschiedliche Inhalte und Schwerpunkte vorgestellt. Damit soll ein ganzheitlicher Blick aus verschiedenen Perspektiven auf die Anfangsjahre der Reformation in Württemberg eröffnet werden. In Maulbronn stehen besonders die drastischen Auseinandersetzungen um die Reformation zwischen Konvent und Landesherrn im Fokus.

Herzog Ulrich und das Kloster

Bereits 1504 hatte Herzog Ulrich das Kloster Maulbronn unter seinen Einfluss gebracht. Dieser Herrschaftsanspruch ist noch heute an vielen Stellen im Kloster sichtbar – wie eine Rötelzeichnung mit dem Bildnis Ulrichs im Herrenrefektorium belegt. Die späteren Bestrebungen des Herzogs, die Klöster nach und nach zu säkularisieren, trafen jedoch in Maulbronn auf den beharrlichen passiven Widerstand des Abtes Johannes von Lienzingen. Nach zunehmendem Druck verließen Abt und Konvent schließlich doch ihr Kloster. Maulbronn diente nun als Sammelkloster für widerständige Mönche anderer Klöster und wurde unter Abt Valentin Vannius in ein evangelisches Kloster und die evangelische Schule umgewandelt, deren Nachfolgerin noch heute in den Gebäuden beheimatet ist.

Die Klosterkirche in Maulbronn; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Z. Schorsch
Bildnis Herzog Ulrichs im Herrenrefektorium; Foto: Landesarchiv Baden Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart
Das Klosterareal in Maulbronn; Foto: Staatliche Schlösser und Gärtn Baden-Württemberg, Günther Bayerl

In Maulbronn gibt es noch heute vieles aus dieser Zeit zu entdecken.

Ausschnitt eines Buchdeckels; Foto: Landesarchiv Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Zurückgekehrt an den Herkunftsort.

Alte Ausstattung kehrt zurück

In der Ausstellung werden vorhandene Objekte der Klosterausstattung besonders in ihrem Kontext zur Reformation angesprochen sowie Fragmente der einstigen Klosterbibliothek und des Maulbronner Ephorats vorgestellt. So kehren einstige Ausstattungsstücke zurück an ihren Herkunftsort, von dem sie während der Reformation entfernt worden waren.

Einzigartige Objekte und interaktive Angebote

Originale Schrift- und Bildzeugnisse, künstlerische Artefakte und dreidimensionale Objekte können durch die Kooperation mit zahlreichen Partnern, aber auch aus dem eigenen spektakulären Bestand des Landesarchivs an allen Orten der Ausstellung gezeigt werden. Durch die Unterstützung der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart wird die Ausstellung an jedem Standort zudem multimedial gestaltet, mit virtuellen Präsentationen, Hörstationen und interaktiven Programmen. So wird Geschichte erlebbar.

Plakat zur Ausstellung; Copyright: Landesarchiv Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Service

FREIHEIT – WAHRHEIT – EVANGELIUM. REFORMATION IN WÜRTTEMBERG
Ausstellung im Kloster Maulbronn

TERMIN
Donnerstag, 14. September 2017 bis Freitag, 19. Januar 2018

ÖFFNUNGSZEITEN
Die Ausstellung ist während den Öffnungszeiten des Klosters zugänglich:

14. September bis 31. Oktober
Mo – So 09.00 – 17.30 Uhr
Letzter Einlass 16.45 Uhr

1. November bis 19. Januar
Di – So 09.30 – 17.00 Uhr
Letzter Einlass 16.15 Uhr

PREIS
Kloster Maulbronn (Eintritt Kloster inkl. Ausstellung): 7,50 €, ermäßigt 3,80 €
Kombiticket (Stuttgart und die drei Klöster): 15,00 €, ermäßigt 7,50 €

WEITERE INFORMATIONEN
  Broschüre herunterladen (PDF)

www.reformation-in-württemberg.de

HINWEIS
Im Rahmen der Ausstellung finden mehrere Vorträge statt.
Broschüre herunterladen (PDF)

Alle Führungen und Veranstaltungen rund um die Ausstellung und das Themenjahr „Über Kreuz“ im Kloster Maulbronn finden sich im Terminkalender.

KONTAKT
Kloster Maulbronn
Klosterhof 5
75433 Maulbronn
Tel. +49(0)70 43.92 66-10
Fax +49(0)70 43.92 66-11
info spamgeschützt @ spamgeschützt kloster-maulbronn.de


Weitere Standorte der Ausstellung

Kloster Alpirsbach
Kloster und Schloss Bebenhausen
Landesarchiv Baden-Württemberg (Stuttgart, Kunstgebäude am Schlossplatz)

Versenden
Drucken